Thursday, October 26, 2006

Tralalala

Po raz kolejny czas dla blog po polsku:
Dużo się stało w ostatnim czasie, Gundi, dziewczyna z Niemiec (też jest na wymiane) mieszka w Dąbrowie. Ona chodzi du drugiej F.
Często się spotkamy, zawsze jest bardzo zabawnie, tylko boję się, że mogę zapomnieć jak się mówi po polsku. Muszę zmienić rodzinę i możliwe, że już jutro będę wiedzieć kto jest moją nową rodziną.
Cieszę się bo chcę wiedzieć to. W ubiegły piątek byłam w Grafie z Gundii i moimi koleżankami z klasy. Fajnie było! Poznałam dużo nowych osób. Przedwczoraj byłam w Katowicach bo chciałam załatwić sobie pobyt czasowy ale nie załatwiłam. Wczoraj też byłam w Katowicach z Gundii bo musałam wyciągnąć peniądze i póżniej Gundi chciała iść na zakupy to trwało długo....
Byłysmy w Dąbrowie o wpół do dziewiątej ale jeszcze byłam u Gundi w domu do dziewiątej.
Dziesaj angielskiego nie było. Dlatego mogłam pospać dłużej do wpół do ósmej!!! W szkołe miałam 2 godziny niemieckiego i dostałam 5! Ale to nie jest takie dziewne, prawda?

Ok, teraz nie mam tak długo czasu. Jutro będę pisać dalej!
Jeżeli nie rozumiecie coś, mówcie!

Mal wider Zeit fuer einen Blog auf polnisch.
Es ist viel passiert in letzter Zeit, Gundi, ein Maedchen aus Deutschland(auch als Austausch) wohnt in Dabrowa. Sie geht in die 2 F.Wir treffen uns oft und es ist immer sehr lustig, ich habe nur ein bisschen Angst, dass ich das polnischsprechen wieder verlerne. Ich muss die Familie wechesln und es ist moeglich, dass ich bereits morgen wissen werde, wer meine neue Familie ist. Ich freue mich, weil ich wissen will was kommt. Am vergangenen Freitag war ich mit Gundi und meinen Freundinnen aus der Klasse im Graffiti. Es war toll! Ich habe viele neue Leute kennengelernt. Vorgestern war ich in Kattowice, weil ich meine Aufenthaltsgenehmigung machen wollte, aber es hat nicht geklappt. Gestern war ich auch in Katowice mit Gundi, weil ich Geld abheben musste und spaeter wollte Gundi noch shoppen gehen, was dann ziemlich lange gedauert hat. Wir waren halb 9 in dabrowa, aber ich bin noch zu Gundi gegangen bis 9 Uhr.heute hatten wir kein Englisch. Deshalb konnte ich bis halb 8 ausschlafen. Ich hatte 2 Stunden Deutsch und hab eine 5 bekommen, aber das ist nicht alzu schwer, nicht wahr?
Ok, ich hab gerade nicht so viel Zeit, morgen werde ich weiterschreiben.
Wenn ihr etwas nicht versteht, dann sagt es!


Nina

Tuesday, October 24, 2006

Ungewissheit

Lala, alles hat sich schon ein wenig gebessert, verstehe jetzt so einiges mehr und Blicke meiner neuen Familie optimistisch entgegen, denn heute wurde mir gesagt, dass ich wahrscheinlich eine habe, aber irgendwie ist sich noch keiner so ganz sicher. Erst hat mir ein Maedchen aus meinem Deutschkurs gesagt, dass in ihrer Klasse ein Maedchen ist, dass mich aufnimmt und hat es mir vorgestellt, die hat das dann auch bestaetigt. Sie ist in meiner Parallelklasse, heisst Agnieszka und wohnt in Sosnowiec, dass ist die Nachbarstadt von Dabrowa, find ich ja eigentlich nicht so toll, so weit von der Schule weg, aber wenigstens gibts da drei Geschaefte mehr als in Dabrowa und ein Kino!!!! Dann lauf ich Frau Krol ueber den Weg (meine verantwortliche Lehrerin ) und frage sie ob das mit der Gastfamilie stimmt, sie meint ,,nein" weil die Agnieszka mich nur fuer 2 Monate aufnehmen kann und das will sie nicht. Ok also doch nicht. Spaeter ruft Magda meine Gastmutter an, Nina wird eine Gastfamilie haben, ebendiese Agnieszka, Frau Krol hatte ihr das gesagt. Nun versteh mal einer die Welt!?Positiv waere, dass ich eine gastfamilie habe, negativ, dass es dann wahrscheinlich nur fuer 2 Monate waere und das wuerde mir schon ganzschoen auf den Keks gehen. Morgen werde ich hoffentlich nochmal naeheres erfahren.
Ansonsten in der Schule alles soweit so gut, Gestern mal wieder Wandertag, es gab Tag der offenen Tuer im Stadtamt und wir haben uns nen Film ueber diesen Job angeguckt, wo Leute kontrolieren, ob zum Beispiel in Restaurants, Supermaerkten, etc alles sauber und ordentlich ist, mir faellt der Name nicht ein. Morgen Mathearbeit, wuenscht mir Glueck!!!!
Mein Computer funktioniert momentan nicht und ich sitze an dem von meiner gastschwester, das geht halt nicht so lang, deshalb werden meine Berichte jetzt auch so kurz. Wird sicher bald besser.
Denke an euch und an mein Berlin, vermisse es!
Nina

Thursday, October 19, 2006

Erwartet man denn sowas?

Na. Ja hab eiegtnlich keine Lust zu schreiben, werde die Gastfamilie wechseln. Warum? Joa gibt wohl verschiedene Gruende. Mitunter ist der Grossvater schwer krank, was ansonsten noch ist, weiss ich auch nicht so genau.
Ich bleib aber in der Familie, bis sie jemand neues fuer mich gefunden haben. Naja koennt euch vielleicht vorstellen, was ich fuer eine Laune habe. Wochenende wird sicher lustig, Freitag geh ich wahrscheinlich mit Maedels aus meiner oder Gundis (das Maedchen aus DTl das jetzt auch hier wohnt) Klasse in sonen Club oder wenn nicht, dann gehen wir beide in irgendeinen Pub. A Samstag gehen wir dann nach Kattowice und schauen, was da so los ist, Gundi wird sich wahrscheinlich mit neuen Klamotten eindecken. Am Sonntag gehen wir dann mit ihrer Klasse Schlittschuhlaufen. Also endlich mal was zu tun! Bin gespannt, was mich in naechster Zeit so erwartet.
Lasst mal von euch hoeren!
NIna

Saturday, October 14, 2006

Trads und Braeus

Inspiriert durch Bindi werde ich mich jetzt mal wieder Traditionen und Braeuchen hier zuwenden.
Ich habe es garnicht wahrgenommen, aber die Leute hier essen Freitags kein Fleisch. Dies ist eine (mir fehlt ein gutes Woert) Ehrerbittung (gibts das) an den Tod Christi, wir sind es sozusagen nicht wuerdig an seinem Todestag Speisen mit Fleisch zu uns zu nehmen. Am Samstag wird schoen aufgeraeumt bei uns, damit man am Sonntag alles schoen sauber hat.
Sonntags ist bei uns Familientag, meistens werden die Grosseltern zum Essen eingeladen und meistens isst man Rosol, eine Rinderfleischsuppe und wenn ich das richtig einschaetze machen das die meisten so. Ich habe sogar gehoert dass es bei vielen Tradition ist, dass die Maenner am Sonntag zusammen Karten spielen und die Frauen so zum Klatsch und Tratsch zusammenkommen. Alles in allem ist hier alles viel polnischer als bei uns alles deutsch ist, in der Disko gibt es hauptsaechlich polnische Lieder, man isst polnische Gerichte und es ist nicht gerade eine Seltenheit eine polnische Flagge zu entdecken. Auch Jugendliche laufen mit Flaggenaufnaehern am Rucksack rum.
In jedem Klassenraum haengt neben einem Kreuz auch das polnische Wappen, ist mir erst vor kurzem aufgefallen. Es ist hochgeschaetzt und weitverbreitet eine grosse Familie zu haben, ein Maedchen aus meiner Klasse hat erzaehlt, dass viele Leute so unmengen an Verwandten haben, dass sie sie garnicht kennen und bei Familienfeiern staendig neue kennenlernen. Die grossen Feste hier sind Hochzeiten und die Kommunion. Hochzeitsfeiern dauern 2-3 Tage und jeder liebt es, zumahl die Leute die ich bisher kennengelernt habe sowieso Feiernaturen sind.
Das wars erstmal es wird sicher noch viel mehr folgen.

Friday, October 13, 2006

Leute ihr koenntet viel lernen hier

Heeeeeeeeeeeeey!!!!!






Man leider sind die 3 Tage Klassenfahrt schon vorbei!! Ich versteh schon garnicht mehr wovor ich angst hatte als ich abgefahren bin, jetzt muss ich irgendwie probieren die ganzen Erlebnisse zu verarbeiten und einigermassen geordnet hier aufzuschreiben.
Also fangen wir am besten am Anfang an, die Verabschiedung von meiner Gastfamilie war leider ziemlich unherzlich, Jolanta habe ich garnicht tschuess gesagt weil sie frueh zur Arbeit los musste und Magda und Ewa habe ich mit einem einfachen Pa (tschuess) verabschiedet. Dann habe ich mich mit Magda (aus meiner Klasse) getroffen und wir haben auf Klaudia und ihre Mutter gewartet, die uns mit dem Auto zum Treffpunkt gefahren haben. Die Busfahrt war ehrlich gesagt schrecklich, denn wir sassen ganz hinten also zu sechst und ich ganz am Rand hab also nichts verstanden und sass 2 Stunden da und hab mich gelangweilt und irgendwie Angst bekommen, dass das den Rest der Zeit so weitergehen wird. Dann sind wir angekommen in Bielska Bialo oder so aehnlich. wir haben echt ein so geiles Bungalow gehabt so ein Dreieckiges mit 2 Etagen fuer 7 Leute und wir waren zu acht (sprich die uebliche Truppe Magda Ania Karina Tereza Klaudia Marcelina i Malwina) da. Und echt unglaublich aber die koennen Party machen wow, bereits am Mittag haben wir in unsem Zimmer wie wild getanzt und einfach Spass gehabt ich weiss nicht es ist einfach so natuerlich alle lachen haben spass tanzen es war echt irgendwie neu fuer mich.
Aber natuerlich waren wir nicht umsonst in den Bergen, wir mussten wandern, die Maedels waren ganzschoene Meckerziegen (aber liebe) wollten nicht wandern und haben sich halt bei der Lehrerin beklagt ohne Pause, ich habe es irgendwie genossen, hab mich mit ein paar Typen aus der anderen Klasse unterhalten, einer heisst Wojtek einer Julian und die restlichen Namen habe ich vergessen. Das wandern war aber schon ziemlich anstrengend und ich hab mich halb tot geschwitzt. Haben bestimmt eine Stunde an soner Raststelle pausiert (siehe Foto)und sind dann wieder zurueck und ich hab mich ganz lange mit Leuten aus meiner Klasse unterhalten und es war einfach toll denn ich kann mehr und mehr meinem Rededrang freien Lauf lassen. Haben ueber Fussball geredet und ueber Schwangerschaftsabbruch und echt nicht ganz einfache Themen. Ah ja ich werd jetzt daemnaechst mit n paar Jungs aus meiner Klasse Fussball spielen hehe hab ichs doch geschafft!


Ich mit meinem Tee (herbata)






Dann in der Herberge angekommen gabs ein Lagerfeuer und ich fands einfach super, Wojtek hat Gitarre gespielt und alle haben polnische Lieder gesungen und ich bin bis ganz zum Ende da verweilt. Gegen 11 Uhr war ich dann wieder in unserem Haus und wir alle haben noch ganzschoen wild Party gemacht, ihr wuerdet mich alle hauen wenn ihr gehoert haettet zu welcher Musik ich getanzt habe, Techno und Disko Polo (weiss nicht wie man dis schreibt) aber das ist sone mischung aus Schlager und Pop ich glaub ich habs schonmal erwaehnt. Irgendwie waren die nicht schlafen Plaene der Maedels schnell dahin und um 12 haben nurnoch Magda Karina und ich gequatscht, die andern haben teils geschlafen teils was anderes gemacht, aber es war echt schoen wir haben ueber Jungs geredet und ich hab jetzt schon mehr durchblick was bei wem so los ist. Relativ frueh sind wir dann schlafen gegangen. Am naechsten Tag gefruehstueckt und ab Wandern, aber die Maedels fanden das natuerlich garnicht so toll und sind deshalb dann nach ca einem Zehntel des Weges mitsamt den meisten Leuten umgekehrt und ins Museum gegangen. Also sind nur ca 8 Jungs ein maedel und ich weitergewandert und ich muss sagen es hat sich echt gelohnt! Ok der Weg war scheissanstrengend, aber ich hab mich viel unterhalten und als wir ganz oben auf dem Brg angekommen sind war es einfach nurnoch toll!!!!


Das war unsere zweite Wandertour von links oben (Krzyszek, der dessen Namen ich grad nicht weiss,(beide in meiner Klasse), Bartek (in meinem Deutschkurs), Julian, Wojtek, ich, Bartek,pani Gabriel=meine Klassenleiterin und unten links aehm keine Ahnung, rechts Maciek)



Als wir dann Pause gemacht haben habe ich den Jungs ein paar boese Woerter beigebracht, wir haben ueber die absurdesten Themen geredet und nebenbei den wunderbaren Ausblick genossen. Wiederzurueckgekehrt habe ich mich eigentlich sofort wieder dafuer fertig gemacht schwimmen zu gehen, wieder ohne die Maedels, hat aber trotzdem Spass gemacht, obwohl das Becken wirklich sehr klein und warm war. Natuerlich haben wir auch wieder viel getanzt und gesungen in unserer Huette und uns dann fuer die Disko fertig gemacht, hab noch nie 8 Maedels in einem so Miniklo vorm Spiegel hocken sehen.


Die grossen Maedels im Buddelkasten






Die Disko war dann in der Herberge also waren nur wir da, aber es ist nicht wie bei uns dass alle am Rand sitzen und keiner sich traut zu tanzen, alle haben wie wild getanzt und die Jungs im Mittelpunkt (ja hier haben viele Jungs getanzt, unsere sollten sich mal ein Beipiel daran nehmen) haben zwar einen sehr aehm sagen wir individuellen Stil aber echt lustig. Manchmal haben sich alle an den haenden gefasst und wir sind im kreis getanzt oder einmal haben sich ein paar Jungs ein paar Medels geschnappt und sie auf den Am genommen und durch die gegend gewirbelt mitunter mich (der Typ war echt ziemlich stark, hat mich einfach so in die Luft gehoben und wiege nicht grad 40 kg....) und langsame Taenze gabs auch und ich bin nichtmal in die peinliche Situation geraten allein dazustehen, denn ein Typ aehm hab grad den Namen vergessen aber faellt mir sicher gleich ein hat mich einfach mal gepackt und wir haben getanzt ah glaube er heisst Marcin ist ganz nett, denke ich, son Kumpeltyp.



ich und Marcin





Ich hab jedoch nicht die ganze Zeit durchgehalten mit tanzen weil ich ja echt den ganzen Tag gewandert und geschwommen und getanzt habe, also hab ich mich verdrueckt und bin ins Jungsbungalow, wo ich dann mit drei Jungs aus meiner Klasse und einem Maedel Karten gespielt habe und dis war echt n seltsames Spiel, aber es war sehr lustig und hab echt liebe Jungs inner Klasse, nicht gerade die Typen in die man sich verliebt aber einfach nett, freundlich. Dann irgendwann kamen Wojtek und Julian dazu und Wojtek hat Gitarre gespielt und wir haben gesungen und nach und nach sind die Leute schlafen gegangen und am Ende waren nurnoch Wojtek und Julian und ich da und es war einfach cool wir haben ueber Musik geredet und sie haben mir polnische Lieder vorgespielt, doch gegen ein Uhr haben die Lehrerinnen mich dann gefunden und ich musste in unser Bungalow zurueck.









oben: naja mittlerweile muesstet ihr alle Namen kennen hehe
mitte: Das Foto ist einfach genial, Wojtek und im Hintergrund stehe ich
unten: Julian, Wojtek, ich, Tereza und Bartek



Mal wieder hat ein Teil von uns schon geschlafen, aber ich habe mit Magda, Karina und Ania gequatscht und es wieder sehr genossen, es ist eine komplett neue Erfahrung fuer mich mit einer Clique von 7 Maedchen befreundet zu sein, alle sind sie sehr unterschiedlich doch zusammen sind sie einfach Klasse, haben ihren Spass und sind immer fuereinander da, ich hatte echt schweineglueck, dass ich bei ihnen gelandet bin. Sie gehen ziemlich offen miteinander um und ich denke, das ist wirklich nachahmneswert! Um vier uhr sind wir schlafen gegangen und der naechste Morgen war echt anstrengend war extrem muede und einfach kaputt, es gab ein Volleyball Tournier und wir haben sagenhaft schlecht verloren, abschiedsgrillen und ab in den Bus und nach Hause.
Das sind wir beim Grillen
Magda Karina Marcelina Tereza Klaudia ich Ania













Jetzt sitze ich hier und es ist diese Stimmung die bestimmt jeder von euch kennt, nach einer Klassenfahrt, man hatte mehrere Tage mit so vielen Leuten und ploetzlich sitzt man allein zu hause und denkt nur an die tolle Zeit zurueck, Das wars erstmal, jetzt habe ich die extrem schwere Aufgabe die Fotos rauszusuchen, die hier hinsollen, hab naemlich recht viele und alle sind toll!
Tschueeeeeeesssssss!!!!

Thursday, October 05, 2006

Reich mir blos nicht die HAND!!

Boah schon wieder viel passiert, aber alles vergessen XD. Am Montag hatte ich ja nur 4 Stunden und spaeter Probe fuier die Praspartakiade, wo wir nichts machen mussten und frueh Schluss hatten. Spaeter habe ich mich noch mit meinen Maedels getroffen, wir haben vor der Schule ein Maedchen aus der Klasse getrofen, die uns das was im Unterricht dran kam kopiert bzw. abgeschrieben hat und ich hatte einfach so geniale Laune, wi haben uns gegenseitig Titelmelodien von Comicserien vorgensungen und gequatscht und ueber Jungs geredet und und und. Dann nach Hause und noch schwimmen gewesen.
Die Paraspartakiade muesste man echt in Paralangweilkiade umbenennen, ich stand zehn Minuten mit nem Schild vor ner Gruppe 10 Jaehriger, wir sind 2 Runden durch die Halle spaziert und dann mussten wir uns 5 Stunden lang diese Olympiade angucken und es war echt zum Gaehnen schrecklich, dementsprechend auch meine Laune.

links unsere Cheerleader und rechts sone Tanzgruppe, die diese olympischen 5 Kreise darstellen soll.







Ausserdem musste ich noch soien Gedicht lernen, was mir meine Polnischlehrerin gesagt hatte, uebers Wetter, mit sonen verhasplewoertern, ich hab mich echt schwer getan nur eine Zeile auswendig zu lernen. Trotzdem war ich noch schwimmen. Mittwoch dann endlich wieder Schule, aber irgendwie nur Vertretungsstunden, 3 Mal Geschichte!!!!! Das heisst 3 Stunden nur schreiben schreiben schreiben, einmal Mathe bei einer Frau Mueller aehnlichen Lehrerin, mit der ich mich auch gleich angelegt habe, sie hat naemlich mitbekommen, dass ich die Geschichte Notizen abgeschrieben habe, ich hatte keine Lust das zuHause zu machen und im Unterricht komme ich mit dem schreiben immernoch nicht mit. Erneut hatte ich miese Laune und an dem Tag habe ich glaube ich kaum 3 Saetze geredet und war muede. Dann in der letzten Stunde wurde wieder alles gut, ich sass neben Ania und hab ihr ein bisschen erzaehlt, warum ich komisch drauf war. Sie hat echt lieb reagiert und mich ein bisschen aufgebaut, so dass ich auf dem nachHause weg wieder gute Laune hatte und zu Haus hab ich dann die ganze Zeit mit Magda gequatscht und meinem Redefluss ein bisschen freien Luf gelassen. Abends natuerlich wieder Gedicht gelernt und Deutsch, ja ich muss fuer deutsch lernen, denn wir muessen immer Verben uebersetzen die die Lehrerin natuerlich in Polnisch angibt. Und ab ins Schwimmbad, ich bin schon viel besser, ich schwimm jetzt immer 45 Minuten (die halle hat immer nur eine Schulstunde lang auf) ohne Pause brustschwimmen mit untertauchen. Heute wieder mein Lieblingstag, 2 mal english in meinem neuen Kurs, wo wir sogar reden!!! Alle koennen die Lehrerin nicht leiden, sie heisst Nina (deshalb mag ich sie schonmal) und hat ungefaehr den gleichen Sar kasmus wie Frau selge (meine Chemielehrerin in Berlin), sie erzaehlt von sich selber, dass sie die schlechteste Lehrerin in der Schule ist und sowieso Gefuehle fuer sie unwichtig sind. Ich weiss nicht, ich muss immer lachen wenn sie was erzaehlt, aber alle anderen irgendwie nicht... Dann deutsch, wo ich glatt mal zwei Fuenfen abgeraeumt hab (in Dtl ne 2), Polnisch, WOK, Klassenleiterstunde, wir mussten diese Deklaration fuer die Klassenfahrt unterschreiben, kein alkohol, zigaretten etc, kein Mensch wird sich dran halten, alle planen jetzt schon wie viel sie mitnehmen und wo sies verstecken....
Ich habs nicht verstanden, aber wir haben noch sonen Fragebogen ueber alkohol bekommen, den wir annonym abgeben mussten, mit so fragen ob wir schon bier, wein, wodka getrunken haben, ob wir schonmal total weg waren und Schen vergessen haben und und und. Dann Przedsiebiorczosc, die Lehrerin ist echt der Inbegriff eines Plappermauls, sie spricht ca. 100 Woerter die Minute und ohne Pause, aber dieses Fach ist so oder so seltsam, aber ich meine, uebersetz heisst das Fach Uternehmergeist und was soll man da schon erwarten? Unser neues Thema heisst sich selbst kennenlernen, koennte auch Sexualkunde sein...
Aber 8 Stunden Schule sind ja nicht genug, hatte Unterricht bei meiner Polnischlehrerin zu Huse und sie hat mir bestimmt ne halbe Stunde ueber den Inhalt eines Buches von Adam Mickiewicz (der polnische Goethe nur viel bekannter) dass meine Klasse gerade liest erzaehlt und irgendwie habe ich die Befuerchtung, dass ich das morgen irgendwie wissen muss. Ach ja es hat sich rausgestellt, dass ich das Gedicht garnicht auswendig lernen sollte, sondern nur lesen ueben Als ich ihr das dann aber auswendig vorgetragen habe ist sie mal wieder halb ausgeflippt und nun muss ich es morgen vor der Klasse vortragen und vielleicht werde ich eine Note dafuer bekommen, naja werd wahrscheinlich vor Aufregung nichts raukriegen, aber egal. Endlich zu Hause hab ich dann nochwas gegessen und bin, ja ratet mal: Schwimmen gegangen.

Jetzt Mal ein paar neue Dinge ueber Polen, die ich so gelernt habe.Jeden Morgen reichen sich unsere Jungs zur Begruessung die Hand, und ich war jedes Mal beleidigt, warum mir eigentlich keiner von ihnen die Hand reicht, also lass ich meinem Aerger freien lauf... (keine angst, hab nur gesagt ey, jetzt reich mir mal auch die hand ) und alle beginnen mich voll bloed anzugucken und zu grinsen, bis mir dann endlich erklaert wird, dass sich in Polen nur Maenner die Hand reichen und wenn du als Frau auch willst, musst du zuerst die Hand hinhalten. (es gibt wohl irgendsoein Sprichwort, dass besagt, wenn der mann dir die Hand hinreicht, er nicht deine Hand sondern andere Dinge anfassen will...) Soviel dazu.

Dann zum Thema Liebe Sex und Zaertlichkeiten.
Auch in Polen gibt es den schrecklichen Satz ,,willst du mit mir gehen und auch hier sind Jungs so bloed und fragen das.
Viele Leute hier halten sich an die Bibel und schwoeren auf ,,kein Sex vor der Ehe" sowohl Maenner als auch Frauen.
Und etwas, was ich wirklich sehr geniesse ist die Hoeflichkeit, Unsere Jungs warten stets bis alle Maedchen in den Raum hereingegangen sind, ehe sie selber hineingehen, sie heben dir deine Sachen auf, wenn sie runterfallen und sind einfach aufmerksam, in Deutschland muss man schon einiges dafuer tun, damit man soviel Aufmerksamkeit zugewendet bekommt.

Wenn ein Lehrer waehrend des Unterrichts den Klassenraum betritt, stehen alle auf als Zeichen des Respekts und wenn er wieder geht das selbe nochmal.

Morgen nochmal Schule und dann endlich Wochenende!!!!


Das sind jetzt endlich mal Alle, die ich hier richtig doll mag!

Ania Marcelina, ich, Magda und (auf dem linken Bild ganz rechts Malwina auf dem rechten Klaudia)

Sind sie nicht toll?????

Ciao ciao!

Nina

Sunday, October 01, 2006

Nina entdeckt die Welt

Eine Prise Religion....


Schnell nur mal ein paar Fotos, aus Czestochowa. Bin nur ich unwissend oder hattet ihr ne Ahnung davon, dass Czestochowa ein weltweit bekannter Wallfahrtsort ist? Naja wir waren jedenfalls auf dem Jasna Gora (ein Huegel auf dem ein Paulinerkloster(1.Foto) steht) und da waren so unmengenen von unmengen von Menschen (siehe 2.Foto), doch es hat mich schon ueberwaeltigt, wie alle ihre Gebte gesprochen habe, oder hunderte Menschen gleichzeitig ein und das selbe Lied gesungen haben, mich beeindruckt das hier in Polen, wie dieser Katholizismus alle zusammenschweist, aber keine Angst, meine Bibel hier ist und bleibt mein Woerterbuch!
Spaeter waren wir noch bei irgendwelchen Verwandten, haben tausend Sachen gegessen und meiner Meinung nach viel zu viel Zeit da verbracht, denn ich hatte da nicht viel zu tun, doch die Rueckfahrt mit dem Auto und der Abend zu Hause waren wieder sehr schoen und ich freue mich jetzt auf die Schule, denn Morgen habe ich nur 4 Stunden und danach Probe fuer die Paraspartakiade (soeine Behindertenolympiade), dort tritt auch meine Schule an, wir haben ja auch Integrationsklassen und ich werde eine von 10 Maedels sein, die so Plakate hochhalten.
Am Dienstag dann garkeine Schule, sondern nur Schildhalten! Morgen in der nullten Stunde Chemiearbeit, wuenscht mir viel , denn ich verstehe nur Bahnhof.
Heute habe ich mal wieder meinen sehr wechselhaften Tag gehabt, es ging von, oh Gott, ich werde niemals Polnisch koennen bis verdammt bin ich gut. Mit einem Verein hat es immernoch nicht geklappt, ich muss sehen, was ich vielleicht noch an Sport machen koennte, sonst denkt ihr wenn ich wiederkomme ich war in Amerika....




Magda, ich, Ewa und meine Gastoma





Ach ja, falls ihr es noch nicht herausgefunden habt, ihr koennt auf die Bilder klicken und dann wird es in einem neuen Fenster und viel groesser angezeigt!!!!!

Euch allen ne gute Nacht!

Nina